Diese Seite benutzt Cookies, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu bieten.

Geschichte

Die Geschichte der ArsTECNICA begann 1912, als der Urgroßvater mütterlicherseits des heutigen Betreibers Gustav Prömper als Bahnhofsvorsteher des Bahnhofs in Losheim die Bahnstrecke eröffnete.

Über die Generationen hinweg hat sich die Bahnbegeisterung auf den Vater des heutigen Betreibers Hermann Josef Balter und auf Guido Balter, den Betreiber, übertragen.

1929 wurde das Gasthaus zum Bahnhof von der Familie Balter gekauft, welches im 2. Weltkrieg während der Ardennen-Offensive teilweise zerstört wurde.

1945/46 wurde das Gasthaus wieder aufgebaut, brannte aber 1953 vollständig ab. 1954 wurde das Hotel Balter neu erbaut und vom heutigen Besitzer Hermann-Josef Balter 1974 übernommen.

Nachdem Losheim 1949 belgisch wurde und 1959 wieder deutsch, entstand an der Grenze das Zollamt, in dem sich heute die ArsTECNICA befindet.Im Jahr 1974 erfolgte die Errichtung des "Ardenner Grenzmarktes".

Als 1993 die innereuropäischen Grenzkontrollen wegfielen, übernahm die Familie Balter das alte Zollamt. Jetzt kam die vom Großvater bzw. Urgroßvater vererbte Begeisterung für die Eisenbahn wieder zum Vorschein. 1997 konnte in Losheim die Eröffnung der EURO TECNICA gefeiert werden. Hier gab es die damals größte vollständig digital gesteuerte Modellbahn Europas zu bestaunen.

Seither befindet sich die Ausstellung auf Expansionskurs.

Fr die Planung Zusätzliche Informationen